17. Wanderung zur Bertihütte

Ausgangsort/Anfahrt: Kreuzbergpass (1.636 m)
Auf einem Blick: Kreuzbergpass-Forcella Pian della Biscia-Rifugio Berti
Höhenunterschied: 550 m im An- und Abstieg
Höchste Wegstelle: Ex - Rifugio Sala 2050 m
Gesamtgehzeit: 3 ½ Stunden (Rifugio Berti ca. 2 Stunden, retour ca. 1 ½ Stunden)
Wegmarkierung: Vom Kreuzbergpass zuerst Weg Nr. 15 und dann nr. 124 zur Bertihütte.

Tour als PDF-Download

Schön Schlafen?

Wollen Sie richtig schön schlafen?

ganz unverbindlich anschauen

Einkehrmöglichkeiten

Hotel Kreuzbergpass, Rifugio Berti (Mitte Juni bis Ende September).
  

Anforderungen

Abwechslungsreicher Hüttenzugang mit einigen Steilstufen und exponierten Felspassagen. Trittsicherheit und Schwindelfreiheit nötig. Nur bei trockenem Wetter!
  

Sehenswertes

Die Lage des Rifugio Berti inmitten des großartigen Poperakares.

Karte

Tipps und besondere Hinweise

Nach Lust und Laune können Sie auch zur Lunellihütte ins Val Grande absteigen und über den Schuss wieder zum Kreuzbergpass aufsteigen. Alternativ geht es auch von der Bertihütte über den Arzalpensattel (Abstieg über teilweise steilen Schotter) zurück zum Kreuzbergpass.


Logindaten eingeben